Sie befinden sich hier: Unsere Schule / Konzepte / 

Verkürzte Hausordnung für das Friedrich-Rückert-Gymnasium Ebern

Dem Schulforum zur Besprechung vorgelegt am 20.7.2016, zur Unterzeichnung im September 2016.

1. Vorbemerkungen

  • Wir verstehen uns als eine „Schul-Familie“ und streben ein reibungsloses Zusammenleben in der Schule an. Alle Beteiligten nehmen aufeinander Rücksicht, ordnen das Eigeninteresse dem Gesamtinteresse unter und halten sich an Regeln. Diese sollen helfen, Gefahren zu vermeiden und Schäden von Personen und der Schulanlage abzuwenden.
  • Neben dieser verkürzten Fassung der Hausordnung behält die ausführliche Hausordnung (siehe Homepage und Ausdruck im Pult) ihre Gültigkeit und regelt weitere wichtige Details.
  • Verstöße gegen die Hausordnung werden mit entsprechenden Ordnungs- und Erziehungsmaßnahmen bzw. weitergehenden Disziplinarmaßnahmen geahndet. Es können auch pädagogische Strafen, die durch das Schulforum legitimiert sind, verhängt werden (z.B. aktive Mithilfe bei Aktionen zur Sauberkeit).
  •  Die Nutzungsordnung der EDV-Einrichtung (s. Homepage und Pult) ist Teil der Hausordnung.
  • Änderungen / Ergänzungen sind durch das Schulforum möglich.

2. Das Schulgelände

2.1 Zum Aufenthalt sind berechtigt:

 

2.2 Es gelten folgende zeitliche Regelungen:

2.3 Schülerinnen und Schüler halten sich auf:

 

2.4 Verlassen des Schulgeländes während des Schultages

Grundsätzlich ist zwischen Unterrichtsbeginn und Unterrichtsende das selbstständige Verlassen des Schulgeländes für die Jahrgangsstufen 5 bis 10 nicht gestattet. Ausgenommen davon ist nur die Mittagspause. Während dieser darf das Schulgelände auf eigene Verantwortung verlassen werden.

Ab Jahrgangsstufe 11 ist das Verlassen des Schulgeländes während unterrichtsfreier Zeiten auf eigene Verantwortung gestattet.

3. Sicherheit und Ordnung

3.1 Gebote

Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler sowie Besucher haben die Pflicht, in der gesamten Schulanlage Ordnung zu halten. Insbesondere gilt:

Am Freitag jeder Woche räumt eine Klasse nach Plan den Schulhof auf (Abfälle, Flaschen), transportiert das Altpapier aus dem Fachtrakt, den Oberstufenzimmern, dem Lehrerzimmer, dem Sekretariat, dem Hausmeisterzimmer, dem Schüler-Café, dem Zimmer der Oberstufenkoordinatorinnen und angrenzender Räume, vom Kopierer und vom Drucker in den Papiercontainer.

 

3.2 Verbote

 

3.3 Brand- oder Alarmfall

Bei Brand oder sonstigem Alarm sind die aushängenden Sicherheitsbestimmungen und Fluchtwegpläne und die gesonderte Verfahrensordnung zu beachten. Der Lehrer lässt die Schüler aufstellen und zählt ab. Voraus geht der Lehrer, als Letztes gehen die Klassensprecher, nachdem alle Fenster und Türen geschlossen worden sind. Bücher und Taschen verbleiben im Raum. Erneute Kontrolle der Anwesenheit im Sammlungsbereich und Vollzähligkeitsmeldung an die Schulleitung

 

3.4 Unfälle und meldepflichtige/ansteckende Krankheiten

Bei Unfällen im Schulbereich bzw. auf dem Schulweg oder bei meldepflichtigen/ansteckenden Krankheiten ist die Schulleitung über das Sekretariat sofort zu verständigen. Die weiteren Einzelheiten regelt die Verfahrensordnung.

4. Umweltschutz und Energieverbrauch

 

 

5. Ansprechpartner

Bei Problemen in der Schule stehen verschiedene Ansprechpartner zur Verfügung, die Anfragen auch gerne vertraulich behandeln. Es sollte versucht werden, auftretende Probleme immer zunächst innerhalb der Schule zu lösen. Je nach Anlass sind die Ansprechpartner:

6. Inkrafttreten, Gültigkeit, Unterzeichnete

Diese verkürzte Hausordnung tritt mit ihrer Veröffentlichung in Kraft und besitzt Gültigkeit für die gesamte Schulanlage. Die einzelnen Bestimmungen wurden von den Mitgliedern der Schulfamilie, den Schülern, den Lehrern, den Eltern und den Verwaltungskräften gemeinsam erarbeitet. Wir alle verpflichten uns dazu, diese Inhalte zu beherzigen und anzuwenden. Die vorliegende Hausordnung gilt bis auf Weiteres; Veränderungen und Ergänzungen sind durch das Schulforum möglich.

 

Ebern, im September 2016