Sie befinden sich hier: Fachbereiche / P-Seminare / 

Eine spannende Reise durchs Universum

Freitag, 05.10.18, 17:00 Uhr: Vollgepackt und gespannt strömten die Schüler der 6. und 7. Jahrgangsstufe in die Aula des FRGs. Die über 60 Kinder, die sich zuvor freiwillig angemeldet hatten, wurden erwartungsvoll von uns, dem P-Seminar Astronomie fürs FRG unter der Leitung von Frau Hatzinger, zum Astro-Abend empfangen. Nach einer kurzen Phase des Chaos‘ wurde die Menge gebändigt, indem sich alle in der Aula versammeln und wir uns kurz vorstellten. Die zukünftigen Astronauten ordneten sich drei Gruppen – Erde, Sonne und Jupiter – mit passendem Maskottchen zu. Im Wechsel durchliefen diese drei verschiedene Stationen, welche den Schülern sowohl Spaß bereiteten, als auch interessantes Wissen über Astronomie vermijttelten.

Beim Planspiel „Wettlauf zum Mond“ kämpften sich die angehenden Astronauten in verschiedenen Kleingruppen – USA, Russland, China, Deutschland und Andorra – durch den Astronauten-Fitnesstest, Asteroidenfelder und vieles mehr, um als erstes den Mond zu erreichen.

An der Station „Basteln eines Teleskops“ wurde von den Schülern unter fachkundiger Anleitung der „Oberbastler“ des P-Seminars ein kleines Galileo-Teleskop geschaffen, das als Andenken und zum Sterne gucken für zu Hause mitgenommen werden durfte.

Zur Entspannung zeigten wir an der 3. Station den informativen und schönen Film „Mission im All“ über Alexander Gerst, den ersten deutschen ISS-Kommandanten.

Als Stärkung für zwischendurch zauberten die Köche des P-Seminars einen kulinarischen Höhepunkt aus Wiener Würstchen und Käsebrötchen für die hungrigen Schüler.

Punkt 21:00 Uhr (vielleicht auch ein bisschen später…)  verließen wir das sichere, warme und gemütliche Schulgebäude und wanderten zum Sterne beobachten in die dunkle Nacht des Eberner Outbacks. Auf einer pittoresken Wiese entführten wir die Schüler in die unendlichen Weiten des Universums, indem den Schülern Sternbilder und Planeten erklärt und gezeigt wurden.  

Zurück in der Schule steuerten die Schüler auf das Ende unserer Reise durch die Sterne zu, indem sie die Gelegenheit wahrnahmen durch verschiedene Teleskope den Mars und einzelne Sterne aus der Nähe zu betrachten. In einem abschließenden Quiz durften die zukünftigen Astronauten ihr Wissen über Astronomie unter Beweis stellen.

Um circa 23 Uhr – örtlicher Zeit – begaben sich die Kinder ins Reich der Träume, oder auch nicht… Jedenfalls herrschte ein paar Sonnenjahre später in der kompletten Turnhalle schnarchende Ruhe.

Nach gefühlt einer Stunde Schlaf war es auch schon wieder Zeit den kuschligen Turnhallenboden zu verlassen und das vom P-Seminar vorbereitete Frühstück zu verschmausen. Bevor die Kinder die Rückreise in ihr heimisches Domizil antraten, wurden besondere Leistungen im Quiz und im Planspiel mit galaktischen Preisen geehrt.

Im Namen des P-Seminars wollen wir uns bei allen Teilnehmern aus der 6. und 7. Jahrgangsstufe für den schönen und hoffentlich auch informativen Abend bedanken.

Wir hoffen es hat euch gefallen!

Unser besonderer Dank gilt Frau Hatzinger für die beständige Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Abends.  Wir hatten intergalaktischen Spaß!