Sie befinden sich hier: Lernen am FRG / Ganztagesangebot / 

Die offene Ganztagesschule am FRG

Für immer mehr Erziehungsberechtigte und ihre Kinder stellt eine ganztägige schulische Bildung, Förderung und Betreuung eine wichtige Alternative zum traditionellen Schultag dar. Dieser gesellschaftlichen Aufgabe und pädagogischen Herausforderung stellen wir uns. In Kooperation mit der AWO, die auch die Schulmensa betreibt, bieten wir eine individuelle Nachmittagsbetreuung.

Das Angebot richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe und findet von 13.00 bis 16.00 statt. Die Endzeit kann bei Bedarf bis auf 15.30 Uhr verkürzt werden. Der Nachmittag beginnt mit einem gemeinsamen Mittagessen in der angeschlossenen Mensa (unter Begleitung externer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, reservierter Tische, passenden Sonderzeiten und nahezu keinen Wartezeiten).

Neben einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa bietet die Mittgaspause Platz für Austausch, herunterfahren nach dem Schulvormittag, gemeinsame Aktionen, Spiele und kreative Aufgabe. Der offene Ganztag hat hierfür seinen „eigenen Bereich“ im 1. Stock des Mensagebäudes. Dort finden die Schülerinnen und Schüler individuell und altersspezifisch eingerichtete Räume, die mit flexibler Möblierung für Kleingruppen, sowie Freizeitmöbel zur Erholung und Stauraum für Bücher und Tischen ganz auf die Bedürfnisse des „Ganztags“ zugeschnitten wurden. Möchte eine Schülerin oder ein Schüler an den Angeboten des Wahlunterrichts am FRG, so ist dies natürlich immer möglich.

Im Anschluss an die Mittagspause werden in der Arbeitsstunde die Hausaufgaben erledigt und der Unterricht vor- und nachbereitet. Diese Arbeitsstunde wird von pädagogisch geschulten Personal begleitet und gegebenenfalls werden die Schülerinnen und Schüler in der Arbeitsphase angeleitet und unterstützt.

Je nach Endzeit des Tages und Hausaufgabenpensum sind im Anschluss an die Studierzeit wieder gemeinsame Freizeitaktivitäten in den Räumen der Ganztagesschule und auf dem Schulgelände möglich.

Der offene Ganztag erfordert besonderen Einsatz und Einfühlungsvermögen aller Beteiligten. Besonders freut es uns, dass Frau Heidi Hauguth als erfahrene und kompetente Lehrerin am FRG und an der Realschule, die Leitung dieses Angebots übernommen hat. Zusammen mit ihrem Team werden folgende Aspekte gewährleistet:

  • Enge Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen und Lehrer (regelmäßiger Austausch über Schülerinnen und Schüler und Lerninhalte)
  • Permanente Anpassung der Konzepte (Hausaufgaben, Projekte an die jeweilige Situation, Unterstützungsangebote)
  • Hohe pädagogische Standards durch Fortbildungen und Austausch mit anderen Offenen Ganztagsschulen

Das Angebot der offenen Ganztagesschule ist selbstverständlich kostenlos, lediglich für das Mittagessen muss ein Beitrag erhoben werden. Um an der Betreuung teilzunehmen, müssen mindestens zwei Nachmittage gebucht werden. Maximal sind alle vier Nachmittage von Montag bis Donnerstag möglich. Je Bedarf kann auch eine Betreuung am Freitag eingerichtet werden. Mit der Anmeldung ist in der Regel ein Besuch für das ganze Schuljahr verbunden.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen die Leitung der Ganztagesschule Frau Hauguth (Mail: ganztag@frg-ebern.de), sowie selbstverständlich die Schulleitung des FRG zur Verfügung (Mail: schulleitung@frg-ebern.de).

Tragende Säulen der offenen Ganztagesschule
(Link zur Seite des ISB)